Wenn Bauplaner keine SIA-Planerverträge abschliessen wollen

Gelegentlich stosse ich bei kleineren Bauvorhaben auf den Fall, dass Planerverträge für Architektenarbeiten abgeschlossen werden, die nicht auf der SIA-Honorarordnung 102 (Architekten) basieren. In der Regel handelt es sich dabei um sehr knappe, völlig frei konzipierte Verträge. Sie werden ausgearbeitet von Einzelplanern oder kleineren Bauplanungsteams, die nicht Mitglied des SIA (Schweizerischer Architekten- und Ingenieur-Verein) sind.… Weiterlesen

Die Erfüllungsgarantie als ideale Sicherheit beim Bauhandwerkerpfandrecht

Das Bauhandwerkerpfandrecht ist bei Bauvorhaben mit Generalunternehmern stets ein Sorgenkind, und zwar speziell bei kleineren Generalunternehmern. In der Praxis werden mehrere Absicherungskonzepte angewendet, um den Bauherrn zu schützen. Ein ideales Instrument ist aus meiner Sicht die Erfüllungsgarantie, welche auch das Bauhandwerkerpfandrecht abdeckt. Allerdings trifft man es in der Praxis nur selten an. In diesem Beitrag… Weiterlesen

Schlussabnahme ohne Architekt

Eine Bauherrschaft eines Einfamilienhauses fragt mich an, ob ich bei der so genannten Schlussabnahme als externer Fachmann teilnehmen könnte, da man mit dem Architekten völlig zerstritten sei. Unter der Schlussabnahme ist die letzte Prüfung des Bauwerks kurz vor Ablauf der zweijährigen Rügefrist zu verstehen. Während eines Telefongesprächs wird der Sachverhalt näher beleuchtet. Die Bauherrschaft erklärt,… Weiterlesen

Zweitmeinung zum Kostenvoranschlag

Es kommt immer wieder vor, dass mir im Rahmen einer Spontanberatung ein Kostenvoranschlag vorgelegt wird mit der Bitte, dessen Vertrauenswürdigkeit zu beurteilen. Oft ist der Kostenvoranschlag schon sehr genau, da er zum grossen Teil bereits mit Richtofferten hinterlegt ist. Die Genauigkeit dürfte somit etwa +/- 5% betragen. Leider ist es mir in der Regel nicht… Weiterlesen

Expertisen zu Honorarofferten

Die Beurteilung von Architektenhonoraren und Planerverträgen mit Architekten ist die häufigste Spontanberatung von mir. Aufgrund langjähriger Erfahrungen bin ich zur Erkenntnis gekommen, dass es nicht genügt, die Höhe des Honorars lediglich aufgrund einiger weniger Honorarfaktoren beurteilen zu wollen. Zu den wichtigen Faktoren gehören etwa der Schwierigkeitsgrad n und der mittlere Stundenansatz h. Diese beiden Faktoren sind… Weiterlesen

Gesamtleitung bei aufgeteilter Architektenarbeit

Wir sprechen dann von aufgeteilter Architektenarbeit, wenn die Gesamtheit der Architektentätigkeit auf zwei Planungsfirmen aufgeteilt wird: ein Architekturbüro für Bauplanung und eine spezialisierte Firma für Bauausführung (Bauleitung). Bei dieser Konstellation stellt sich regelmässig die Frage nach der Gesamtleitung. Welche der beiden Firmen ist der wichtigste Ansprechspartner der Bauherrschaft und somit der Gesamtleiter? Dieser Frage gehen… Weiterlesen

Wenn Architekten uralte Honorarordnungen verwenden

Es ist mir in letzter Zeit zwei Mal passiert, dass ich im Rahmen einer Expertise zu einem Planervertrag auf einen Architekten stosse, der auch heute noch eine SIA-Honorarordnung 102 aus dem Jahr 1984 verwendet. Wir wollen uns zuerst vergegenwärtigen, was es bedeutet, heutzutage noch mit einer über 30 Jahre alten Honorarordnung zu arbeiten. Um das… Weiterlesen