Expertisen zu Honorarofferten

Die Beurteilung von Architektenhonoraren und Planerverträgen mit Architekten ist die häufigste Spontanberatung von mir. Aufgrund langjähriger Erfahrungen bin ich zur Erkenntnis gekommen, dass es nicht genügt, die Höhe des Honorars lediglich aufgrund einiger weniger Honorarfaktoren beurteilen zu wollen. Zu den wichtigen Faktoren gehören etwa der Schwierigkeitsgrad n und der mittlere Stundenansatz h. Diese beiden Faktoren sind… Weiterlesen

Wenn Architekten uralte Honorarordnungen verwenden

Es ist mir in letzter Zeit zwei Mal passiert, dass ich im Rahmen einer Expertise zu einem Planervertrag auf einen Architekten stosse, der auch heute noch eine SIA-Honorarordnung 102 aus dem Jahr 1984 verwendet. Wir wollen uns zuerst vergegenwärtigen, was es bedeutet, heutzutage noch mit einer über 30 Jahre alten Honorarordnung zu arbeiten. Um das… Weiterlesen

Leistungsanteil (Honorarfaktor q) unerklärlich tief

Bei der Prüfung eines Honorarangebots fällt auf, dass der Leistungsanteil q ungewöhnlich tief ist. Eine genauere Analyse ergibt, dass bei einigen Leistungspositionen im Vergleich zu den normalen Prozentanteilen gemäss Leistungstabelle zu tiefe Werte eingesetzt worden sind. Für die Analyse der Abweichungen wird die Leistungstabelle gemäss SIA-Honorarordnung 102 (Architekten) herangezogen. Sie ist in der Honorarordnung enthalten… Weiterlesen

Aufwandbestimmende Baukosten B in der Honorarformel zu hoch

Es geht um die Überprüfung eines Architektenhonorars, das nach der üblichen Honorarberechnung nach SIA ermittelt wird (Art. 7 SIA-Honorarordnung 102). Dabei stosse ich auf den seltenen Fall, dass die aufwandbestimmenden Baukosten B krass falsch berechnet sind. Grobe Fehler sind aufgrund meiner Erfahrungen bei der Berechnung der aufwandbestimmenden Baukosten B selten. Meinungsverschiedenheiten über Details kann es aber immer wieder geben.… Weiterlesen

Wie anwenderfreundlich ist die heutige Honorarformel?

Die aktuelle Honorarformel «Honorarberechnung nach den aufwandbestimmenden Baukosten» (Art. 7 SIA 102 ff.; 2014) ist aus meiner Sicht zu kompliziert. Sie wird nicht von allen Anwendern richtig verstanden, und es ist daher kein Zufall, dass darüber ein Buch wie das vorliegende geschrieben werden kann. Zentral für die Berechnung sind die Faktoren B (aufwandbestimmende Baukosten), p… Weiterlesen

Konstanz in der Honorarberechnung nach SIA im Verlauf der Jahrzehnte

Um die Jahrtausendwende hat es im Bereich der Ermittlung von Planerhonoraren nach SIA einen Aufbruch Richtung neue Vertrags- und Honorarformen gegeben, der mit grossen Visionen verbunden gewesen ist. Am klarsten zeigt sich dies am Leistungsmodell, das in den Neunzigerjahren entwickelt worden ist. Es hat sich unter anderem ausgezeichnet durch einen projektbezogenen Leistungsbeschrieb und eine bausummenunabhängige Honorierung. Von diesen kühnen… Weiterlesen

Gibt es ein Architektenhonorar «nach SIA»?

Bis etwa zum Jahr 2000 hat man davon sprechen können, dass es für Bauplanungsleistungen so etwas wie ein «SIA-Honorar» gibt. Darunter ist die Tatsache zu verstehen, dass das Honorar für die gleiche Planungsaufgabe bei unterschiedlichen Architekturbüros etwa gleich hoch ist, und zwar geregelt durch eine Berechnungsmethode des SIA. Der Bruch mit der historischen Methode der… Weiterlesen