Wenn Bauplaner keine SIA-Planerverträge abschliessen wollen

Gelegentlich stosse ich bei kleineren Bauvorhaben auf den Fall, dass Planerverträge für Architektenarbeiten abgeschlossen werden, die nicht auf der SIA-Honorarordnung 102 (Architekten) basieren. In der Regel handelt es sich dabei um sehr knappe, völlig frei konzipierte Verträge. Sie werden ausgearbeitet von Einzelplanern oder kleineren Bauplanungsteams, die nicht Mitglied des SIA (Schweizerischer Architekten- und Ingenieur-Verein) sind.… Weiterlesen

Verträge mit Fachplanern

Schon mehrmals habe ich von Bauherren gehört, dass sie Offerten von Fachplanern nicht verstehen würden. Sie seien überfordert damit. Es kann sich dabei zum Beispiel um die Offerte eines Fachplaners für Gebäudetechnik (Heizung/Lüftung/Klima/Sanitär HLKS) handeln. Ich vertrete die Meinung, dass sich die Bauherrschaft auch nicht im Detail um Offerten von Fachplanern kümmern muss. Dafür ist… Weiterlesen

Gesamtleitung bei aufgeteilter Architektenarbeit

Wir sprechen dann von aufgeteilter Architektenarbeit, wenn die Gesamtheit der Architektentätigkeit auf zwei Planungsfirmen aufgeteilt wird: ein Architekturbüro für Bauplanung und eine spezialisierte Firma für Bauausführung (Bauleitung). Bei dieser Konstellation stellt sich regelmässig die Frage nach der Gesamtleitung. Welche der beiden Firmen ist der wichtigste Ansprechspartner der Bauherrschaft und somit der Gesamtleiter? Dieser Frage gehen… Weiterlesen

Vom Honorarwesen in der Bauwirtschaft

Das Honorarwesen in der Bauwirtschaft ist immer schon relativ kompliziert gewesen. Um das Jahr 2000 herum ist es jedoch aufgrund einer Intervention der Wettbewerbskommission WEKO des Bundes nochmals deutlich komplexer geworden. Der historische Kostentarif ist damals abgelöst worden durch das neue Zeitaufwandmodell. Letztmals ist die Art der Honorarberechnung «nach SIA» im Jahr 2014 leicht angepasst worden. Das häufig… Weiterlesen