Aktuelle Entwicklungen im SIA-Honorarwesen

Hinweis Siehe auch den nachträglich beigefügten Anhang am Schluss dieses Beitrags: «Übergangslösung wieder ausser Kraft gesetzt» Es hat dem SIA (Schweizerischen Ingenieur- und Architekten-Verein) anscheinend einen gehörigen Schrecken eingejagt, als sich die WEKO (Wettbewerbskommission des Bundes) im Herbst 2017 wieder bei ihr gemeldet hat. Die WEKO hat nämlich erklärt, dass sie Vorabklärungen zum SIA-Honorarwesen aufgenommen… Weiterlesen

Wenn Bauplaner keine SIA-Planerverträge abschliessen wollen

Gelegentlich stosse ich bei kleineren Bauvorhaben auf den Fall, dass Planerverträge für Architektenarbeiten abgeschlossen werden, die nicht auf der SIA-Honorarordnung 102 (Architekten) basieren. In der Regel handelt es sich dabei um sehr knappe, völlig frei konzipierte Verträge. Sie werden ausgearbeitet von Einzelplanern oder kleineren Bauplanungsteams, die nicht Mitglied des SIA (Schweizerischer Architekten- und Ingenieur-Verein) sind.… Weiterlesen

Honorarexpertisen in Streitfällen

Es kommt immer wieder vor, dass ich Expertisen zu Planerhonoraren erstelle, die nötig sind, weil die Bauherrschaft mit dem Architekten im Streit liegt. Der typische Anlass für einen Streit und somit eine externe Expertise ist ein Stopp der Planungsarbeiten. Der Architekt ist darüber verärgert und stellt im Frust eine zu hohe Rechnung, indem er die… Weiterlesen

Wenn Architekten uralte Honorarordnungen verwenden

Es ist mir in letzter Zeit zwei Mal passiert, dass ich im Rahmen einer Expertise zu einem Planervertrag auf einen Architekten stosse, der auch heute noch eine SIA-Honorarordnung 102 aus dem Jahr 1984 verwendet. Wir wollen uns zuerst vergegenwärtigen, was es bedeutet, heutzutage noch mit einer über 30 Jahre alten Honorarordnung zu arbeiten. Um das… Weiterlesen

Architektenarbeit aufteilen

Ein Bauherr plant die Realisierung einer Wohnsiedlung mit mehreren Wohnblocks. Für die Projektierung steht ein Architekturbüro im Vordergrund, das er als fähig erachtet und mit dem er bereits gute Erfahrungen gemacht hat. Dieses Büro beschränkt sich allerdings auf die Projektierung und befasst sich nicht mit der Bauausführung (Bauleitung; Kostenwesen). Die Bauherrschaft zieht deshalb zusätzlich eine… Weiterlesen

Wiederholungsrabatt beim Architektenvertrag

Wie bemisst sich das Architektenhonorar, wenn ein Bauprojekt aus einer Anzahl gleichartiger Einzelbauten besteht, die wiederholt ausgeführt werden? Derartige Honorarfragen, die sich beispielsweise bei der Ausführung mehrerer identischer Wohnblocks stellen, sind erfahrungsgemäss heikel. Diskussionen können sich vor allem dann ergeben, wenn während der Verhandlungen zum Architektenvertrag keine Konkurrenzsituation besteht, die ein marktgerechtes Festlegen des Honorars… Weiterlesen

Leistungsanteil (Honorarfaktor q) unerklärlich tief

Bei der Prüfung eines Honorarangebots fällt auf, dass der Leistungsanteil q ungewöhnlich tief ist. Eine genauere Analyse ergibt, dass bei einigen Leistungspositionen im Vergleich zu den normalen Prozentanteilen gemäss Leistungstabelle zu tiefe Werte eingesetzt worden sind. Für die Analyse der Abweichungen wird die Leistungstabelle gemäss SIA-Honorarordnung 102 (Architekten) herangezogen. Sie ist in der Honorarordnung enthalten… Weiterlesen