Auf dieser Seite gebe ich einige Rückmeldungen aus der Leserschaft zu meinen Büchern wieder.

Ich kann Ihnen aber keine Gewähr bieten, dass die Aussagen stimmen. Es gibt keinen Notar, der die Aussagen überprüft hat. Und zeigen würde ich die Aussagen sowieso niemandem, denn Anonymität steht bei mir an erster Stelle. Wer immer sich also bei mir meldet, sei es im Hinblick auf eine Spontanberatung oder im Rahmen einer Äusserung zu einem Buch, kann mit Persönlichkeitsschutz rechnen. Nie mache ich Kundenangelegenheiten öffentlich.

Es bleibt Ihnen also nichts Anderes übrig, als mir zu glauben, dass ich bei den (durchwegs anonymisierten) Leseraussagen nicht fantasiere. Dazu besteht aber Hoffnung: Ich bin ja nicht gerade als Verbreiter von Fake News bekannt.

Vielleicht stimmt Sie auch ein Blick auf die Liste meiner Referenzprojekte zuversichtlich (siehe hier >>>). Darunter hat es renommierte Planungsvorhaben, an denen ich teilweise jahrelang  mitgearbeitet habe. Dies wäre nicht möglich gewesen, ohne den Informationsschutz sehr ernst zu nehmen.

.

Buchbestellung eines Architekten

Dezember 2019

Ich bin auf Ihr Buch «Bauplanerhonorare» und «Mit wem baue ich?» gestossen und würde gerne je ein Exemplar bestellen. An untenstehende Adresse. Gegen Rechnung bzw. Vorauszahlung – lassen Sie mich wissen, was von Ihnen gewünscht ist.

Bin Arch. ETH und seit längerer Zeit im Bereich Baumanagement, Schwerpunkt Kostenplanung, tätig. Finde faszinierend – gemäss den Ausschnitten Ihrer Bücher, die ich las – wie Sie die Probleme aus einer Praxissicht auf den Punkt bringen, ohne sich in den Details zu verlieren. Nichts von dem, was ich las, war wirklich neu für mich, doch selten habs ichs so zusammengefasst präsentiert erhalten. Scheint mir wichtig, gerade in Zeiten, in denen die Zahl der Normen, der Prozess- und Kontrollrichtlinen exponentiell wächst, wobei man des öftern das Gefühl nicht los wird, dass da zuweilen – um es diplomatisch auszudrücken – etwas der Praxisbezug fehlt.

Freundliche Grüsse

.

Rückmeldung eines Buchkäufers

September 2019

Vorbemerkung:
Diesen kurzen Text habe ich (Hans Röthlisberger) aufgrund von Aussagen des Buchkäufers selber verfasst.

Der Buchleser ist ein pensionierter Ingenieur, der privat über eine grosse Landreserve am Stadtrand verfügt. Hier will er als Bauherr ein Wohnbauprojekt mit etwa 30 bis 40 Wohnungen realisieren. Mit seinem Investitionsvorhaben ist er noch ganz am Anfang. 

Der Bauherr hat drei meiner Bücher gekauft: «Mit wem baue ich?», «Checklistenbuch für Bauherren» und «Bauplanerhonorare». Er schätze sie sehr. Regelmässig am Abend lese er darin. 

.

Anfrage eines Kursleiters

November 2018

Vielen Dank für die Zustellung Ihres Buches «Mit wem baue ich?». Es ist sehr gut! Ich bin Kursleiter des Kurses xy. Darin ist auch ein Teil Grundlagen, Vorschriften und Bauabläufe vorhanden. Die Leute aus der xy-Branche haben meist sehr wenig Ahnung von Bauabläufen und Bauorganisationen. Bei Bauabläufen würde ich sehr gerne ein paar Punkte aus Ihrem Buch erwähnen, selbstverständlich immer mit Quellenangaben. Ebenfalls finde ich die Projektorganisations-Diagramme auf S.230 und S.233 sehr gut, ich würde sie sehr gerne verwenden.

Ist das für Sie in Ordnung?

.

Rückmeldung zu gelieferten Büchern

Januar 2018

Sehr geehrter Herr Röthlisberger

Vielen Dank für die Zugabe des Buches «Böse Geschichten vom Bauen», sowie den Versand des bestellten Buches.

Die Bücher haben mich letzten Freitag erreicht und aus Neugier habe ich sogleich das Buch der «Bösen Geschichten» angefangen zu lesen.

Die Geschichten sind dermassen trefflich und dazu sehr unterhaltend geschrieben, dass ich trotz Grippe die ersten zwei Geschichten bereits gelesen habe und ich mich heute bereits auf den Feierabend freue, um die letzte Geschichte auch noch zu lesen.

Dabei ist es für mich wohl besonders unterhaltend, weil ich selbst von der Planerseite komme und die geschilderten Verhaltensmuster und dargestellten Charakteren sowie die daraus resultierenden Reaktionen und Fehler zum Teil hautnah selber miterleben durfte / musste.

Seit meinem Abschluss im Jahr xy arbeite ich nämlich selbst als Architektin und dieses Jahr bereits seit xy Jahren als Generalplanerin.

Obwohl das Buch «Mit wem baue ich?» an Bauerschaften gewandt ist, dient es für mich wunderbar als eine Zusammenfassung und Übersicht der Vertragswesen und Auftragsmodelle.

Ihre beiden Bücher haben mich neugierig auf Ihre Neuerscheinung «Checklistenbuch für Bauherren» gemacht.

Ich möchte darum gerne auch dieses Buch bestellen.

Liefer- und Rechnungsadresse wie letztes Mal (s. unten).

Ich danke Ihnen vielmals.

.

Nachbestellung von Büchern

Januar 2018

Lieber Herr Röthlisberger

Ihre Bücher sind in unserer Familie sehr begehrt! Unser Sohn hat kürzlich
eine ältere Liegenschaft gekauft und will diese umfassend renovieren.
Und dazu möchte er ebenfalls Ihre Bücher haben!

Bitte liefern Sie ihm aus Ihrem Verlag:

1. Checklistenbuch für Bauherren
2. Mit wem baue ich?

Besten Dank für Ihre Bemühungen.

.

Rückmeldung zur Bestellung «Checklistenbuch»

Jan 2018

Vor einigen Tagen habe ich Ihr Checklistenbuch für Bauherren bestellt, in der Absicht, darin gute Ratschläge zu finden. Denn wir bereiten den Neubau unseres Chalets vor. Mir wurde beim ersten Durchblättern sofort klar, wie wertvoll diese Checklisten für alle Bauherren sind, die selber etwas näher den ganzen Prozess vom Bau ihres Objektes erleben wollen. Man merkt sofort, dass dieses Werk aus langer Erfahrung entstanden ist, und ich bin Ihnen dankbar, dieses Wissen mit allen Interessenten zu teilen.

.

Nachbestellung von Büchern durch den Inhaber einer Bauleitungsfirma

Mai 2018

Sehr geehrter Herr Röthlisberger

Ihre Bösen Geschichten vom Bauen haben wir als Grundlektüre des öfteren Bauherrschaften ausgeliehen. Das Buch kam immer mehr oder weniger unbeschadet zurück. Vor einiger Zeit nun hat es eine Bauherrin weiterverliehen. Und die Ausleihenden ebenfalls. Ich habe es nun als «verschollen» abgehakt.

Ich möchte darum folgende Bestellung aufgeben:

2 Ex. Böse Geschichten vom Bauen
1 Ex. Checklistenbuch für Bauherren
1 Ex. Bauplanerhonorare

Die Bösen Geschichten habe ich selber im Jahresturnus mehrere Male durchgelesen. Ich erinnere mich, dass ich des öftern ins schmulzeln kam und will dieses Gefühl nun wieder einmal spüren.

Gleichzeitig möchte ich Sie anregen, mehr Böse Geschichten oder andere Anektoden zu publizieren. Ihre ganz eigene Art des Schreibens macht die Bauwelt auf einmal erlebenswert und trotz der beschriebenen Missstände irgendwie auch liebenswert. Das ist es, was es heutzutage braucht.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen.

.

Rückmeldung eines Bauherrenberaters

2014

Vorbemerkung:
Diesen Text habe ich (Hans Röthlisberger) aufgrund von Aussagen des Buchkäufers selber verfasst.

Beim Käufer handelt sich um einen seit Jahrzehnten selbständig tätigen Bauherrenberater um die 60. Er ist ausgebildeter Architekt, verfügt über vielseitige Weiterbildungen und ist ist in der Bauwirtschaft bestens vernetzt. 

Regelmässig nimmt er im Auftragsverhältnis die bauherrenseitige Projektleitung bei mehrheitlich grossen bis sehr grossen Bauvorhaben war, oft im Gesundheitsbereich. Beim aktuellen Projekt arbeitet er eng mit ausländischen Baufachleuten zusammen. Da sie die schweizerischen Verhältnisse nicht gut kennen, erhalten sie von ihm das Buch «Mit wem baue ich?» als Starterset. Auch Personen aus der Stammorganisation der Bauherrschaft erhalten das Buch. Gesamthaft bestellt er sechs Exemplare. 

.


<<< Übersicht der Fachbücher