Sind die heutigen Planerhonorare zu tief?

Die ganze Planerbranche klagt darüber, dass die Honorare zu tief seien. Der SIA hat darum 2015 eine Aktion durchgeführt, um höhere Honorare zu erreichen (Charta «Faire Honorare für kompetente Leistungen»).

Es trifft sicher zu, dass man in der Bauplanungsbranche nicht so schnell reich wird wie als Zahnarzt oder Notar. Aber eine Notleiderbranche ist es nun auch nicht gerade. – Ich sehe zwei Ursachen für die eher tiefen Honorare.

Ein erster Grund ist die alte Tradition der Preisdrückerei in der ganzen Baubranche. Vom Baumeister bis zum Plättlileger herrscht bei allen Arbeitsgattungen ein Preiskampf. Wieso sollte dies bei den Bauplanerhonoraren anders sein? Die Planerleistungen werden schliesslich vielfach von den gleichen Personen beschafft, die später die Preise der Handwerker drücken. – In anderen Branchen ist dies ganz anders, bei Notaren zum Beispiel. Ich habe mir selbst einmal vorgenommen, für eine private Dienstleistung eines Notars über den Preis zu sprechen. Ich habe mich nicht getraut: Mit dem Notar feilscht man doch nicht!

Ein zweiter Grund ist vermutlich ein zu grosses Angebot. Überall in der Wirtschaft wird der Preis bestimmt durch das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage. Wenn das Angebot an Bauplanungsfachleuten wirklich knapp wäre, beispielsweise bei den Architekten, müsste der Preis steigen.

Wie soll sich nun der Bauherr verhalten? Meiner Ansicht nach kann man es ihm nicht verübeln, wenn er den Preis dem Spiel der Marktkräfte überlassen will. Die Charta des SIA betrifft den Bauherrn somit nur am Rande. – Er muss sich aber darum kümmern, Planer auszuwählen, die gute Planungsqualität liefern. Dies kann er meistens im Vorfeld relativ gut abklären, beispielsweise durch Gespräche mit Auftraggebern von ausgeführten Bauwerken. Gute Qualität ist aber in der Regel nicht zum billigsten Preis zu haben.


Dieser Text ist in leicht bearbeiteter Form meinem Buch «Bauplanerhonorare – Ratgeber für Bauherren» entnommen (Jahr 2017), und zwar aus Kapitel 9 «Bilanz zur aktuellen Honorarformel», Seite 122.
Nähere Angaben zum Buch befinden sich hier >>>

.


Dieser Blog enthält Dutzende von Fachbeiträgen, die sich primär an Bauherrschaften richten. Sie sind gegliedert nach Sachgebieten. Die beiden wichtigsten Themenbereiche sind «Honorarfragen» und «Bauen mit einem Architekten». Benutzen Sie das Menu, um zu der Fragenkategorie zu gelangen, die Sie besonders interessiert. – Hans Röthlisberger, Bauherrenberater, Gwatt (Thun) 


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s