Vorsicht vor Innovationen

Bauen ist keine Wissenschaft, bei der man auf technischem Gebiet zu innovativ sein sollte. Ich persönlich wende lieber eine Technik an, die sich seit 100 Jahren bewährt hat (und zwar in unseren Breitengraden und unserem Klima), als eine bahnbrechende Erfindung. Zu oft sind mit Innnovationen Bauschäden produziert worden.

Ein bekanntes historisches Beispiel sind Fassaden aus Corten-Stahl. Nach Theorie hätte sich an der Oberfläche nur eine leichte Rostschicht bilden sollen. Im amerikanischen Wüstenklima hat dies problemlos funktioniert. Im feuchten schweizerischen Klima jedoch sind die Fassaden gleich durchgerostet und haben sich schlicht in Nichts aufgelöst. (Allerdings erst nach der Garantiefrist).

Es gibt noch viele andere Beispiel von innovativen Flops: einbetonierte Sanitärleitungen aus den sechziger Jahren, so genannte dauer-elastische Kittfugen aus den siebziger Jahren, gewisse Typen von verputzten Aussenisolationen aus den achtziger Jahren und weitere mehr.

Bauen zeichnet sich dadurch aus, dass Materialien Jahrzehnte halten müssen. Diese Dauerhaftigkeit kann aber nicht so einfach getestet werden. Es ist anders als bei einem Auto: Hier sind vor der Markteinführung Dauertests unter verschiedensten Bedingungen möglich.

Bei Gebäuden wird daher das Testen von neuen Materialien mindestens zu einem Teil den Bauherren überlassen.


Textgeschichte

Dieser Beitrag basiert auf einem Text im Buch «Günstiger bauen» von mir aus dem Jahr 1999 (Absatz «Irrtum 8: Wir brauchen Innovationen»; Seite 29).


Dieser Blog enthält Dutzende von Fachbeiträgen, die sich primär an Bauherrschaften richten. Sie sind gegliedert nach Sachgebieten. Die beiden wichtigsten Themenbereiche sind «Honorarfragen» und «Bauen mit einem Architekten». Benutzen Sie das Menu, um zu der Fragenkategorie zu gelangen, die Sie besonders interessiert. – Hans Röthlisberger, Bauherrenberater, Gwatt (Thun) 


 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s