Vom Honorarwesen in der Bauwirtschaft

Lesedauer ca. 2 Minuten


Das Honorarwesen in der Bauwirtschaft ist immer schon relativ kompliziert gewesen. Um das Jahr 2000 herum ist es jedoch aufgrund einer Intervention der Wettbewerbskommission WEKO des Bundes nochmals deutlich komplexer geworden. Der historische Kostentarif ist damals abgelöst worden durch das neue Zeitaufwandmodell.

Letztmals ist die Art der Honorarberechnung «nach SIA» im Jahr 2014 leicht angepasst worden. Das häufig angewendete Berechnungsmodell des SIA für die Ermittlung der Honorare («Honorarberechnung nach den Baukosten» gemäss Art. 7 der Familie der SIA-Honorarordnungen 102 ff.) umfasst seither die folgenden neun Honorarfaktoren:

  • aufwandbestimmende Baukosten B
  • Grundfaktor für den Stundenaufwand p
  • Schwierigkeitsgrad n
  • Leistungsanteil q
  • Anpassungsfaktor r
  • Faktor für Umbau, Unterhalt, Denkmalpflege U
  • Teamfaktor i
  • Faktor für Sonderleistungen s
  • angebotener Stundenansatz h

Die Honorarberechnung ist so schwer verständlich, dass sie im Rahmen einer Kolumne nicht annähernd so weit erklärt werden könnte, dass sie von einem Gelegenheitsbauherrn begriffen würde. In der Praxis durchschaut ein nicht professioneller Bauherr das Honorarwesen kaum. Eine Offerte für ein Architektenhonorar kann daher von einem Laien nicht beurteilt werden. Er kommt gar nicht darum herum, Konkurrenzofferten einzuholen oder das Angebot von einem Experten beurteilen zu lassen.

Das Honorarwesen scheint aber auch einzelne Planer zu überfordern. Ich treffe immer wieder auf Honorarverträge, bei denen für die Honorarberechnung gar nicht alle Faktoren berücksichtigt werden, die im Berechnungsschema enthalten sind. Aus welchen Gründen auch immer praktizieren diese Planer ein vereinfachtes Verfahren, beispielsweise ohne den Teamfaktor i.


Textgeschichte

Dieser Text ist die bearbeitete Fassung einer Kolumne von mir, die im Juni 2014 in der Zeitschrift «intelligent bauen» (Fachkom GmbH, Langnau a.A.) erschienen ist (Seite 72).

Das Honorarwesen im Bauplanungsgewerbe ist seit vielen Jahren ein Schwerpunkt der publizistischen Tätigkeit von mir.


Dieser Blog enthält Dutzende von Fachbeiträgen, die sich primär an Bauherrschaften richten. Sie sind gegliedert nach Sachgebieten. Die beiden wichtigsten Themenbereiche sind «Honorarfragen» und «Bauen mit einem Architekten». Benutzen Sie das Menu, um zu der Fragenkategorie zu gelangen, die Sie besonders interessiert. – Hans Röthlisberger, Bauherrenberater, Gwatt (Thun) 


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s